Die Sterne des Dichters

Jean Pauls Himmelsglobus

Himmelsglobus im Jean-Paul-Museum Bayreuth.
August 2012. © Meike Nordmeyer

Wenn Jean Paul auf seinen Globus schaute, dann sah er nicht Meere und Kontinente, sondern Sterne. Denn er hatte in seiner Wohnung einen Himmelsglobus stehen.

Jean Paul wurde 1763 in Wunsiedel im Fichtelgebirge geboren unter dem bürgerlichen Namen Johann Paul Friedrich Richter. Seinen Künstlernamen wählte er später aus Verehrung für den Philosophen Jean-Jacques Rousseau. Der Dichter lebte von 1804 bis zu seinem Tod im Jahr 1825 in Bayreuth. In der Stadt erinnert heute ein Denkmal sowie ein Museum an ihn.

In dem Museum ist auch der Himmelsglobus von Jean Paul zu sehen. Sein Schreibschrank aus Kirschbaumholz findet sich dort ebenfalls. Der grüne Filzbezug der Arbeitsfläche ist mit Tintenflecken übersät. Diese dürfte der Dichter höchstpersönlich beim Schreiben dort hingekleckst haben.

Die 1980 eingerichtete Ausstellung über den Schriftsteller ist leider nicht besonders frisch und gewinnend präsentiert. Sie entspricht nicht mehr dem neuesten Stand der Museumspädagogik. Doch höchst erfreulich ist: Die Präsentation soll jetzt überarbeitet und moderner gestaltet werden. Ab November dieses Jahres ist das Museum für die Umgestaltung geschlossen. Die Wiedereröffnung ist für den 21. März 2013 geplant. An diesem Tag jährt sich der Geburtstag des Dichters zum 250. Mal.

Im kommenden Jahr feiert Bayreuth also nicht nur das Richard-Wagner-Jahr zum 200. Geburtstag des Komponisten, sondern auch ein Jean-Paul-Jubiläumsjahr. Noch ein Grund mehr, nach Bayreuth zu reisen.

Weitere Infos:
Jean-Paul-Museum Bayreuth
Verein Jean Paul 2013

Merken

Zum Weiterlesen

Meike Nordmeyer

Über Meike Nordmeyer

Hier bloggt Meike Nordmeyer, freie Journalistin aus Wuppertal. Auf ihrem Reiseblog meikemeilen schreibt sie über ihre Reisen rund um die Welt, und ihre liebsten Themen sind dabei Kultur und Genuss.
Dieser Beitrag wurde unter Bayreuth, Deutschland, KULTUR, Literatur, Museum abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die Sterne des Dichters

  1. Pingback: Mit Jean Paul unterwegs | – meikemeilen –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.