Jubiläumsjahr: Streetart in Bonn würdigt Beethoven

Beethovens Augen
Streetart in Bonn macht den großen Komponisten Ludwig van Beethoven in seiner Geburtsstadt präsent. © Foto: Meike Nordmeyer

Was für ein Blick! Ein großflächiges Stück Streetart hat das Künstlerteam „Lackaffen“ aus Münster auf der Mauer an der Kölnstraße 58 in Bonn gestaltet. Es zeigt ein markantes Augenpaar. Da schaut ein Gigant von der Wand. Allein ein vergleichsweise klein dargestellter Notenschlüssel und zugehörige Zeichen der Notenschrift neben einem Stück einer grauen Locke geben noch einen Hinweis auf die Person. Doch das ist gar nicht notwendig. Diesen Blick erkennt jeder in Bonn: Es ist Ludwig van Beethoven, der weltberühmte Sohn der Stadt, der vor 250 Jahren dort geboren wurde.

Im Sommer 2019 ist dieses herausragende Stück Streetart entstanden, also frühzeitig vor dem Beethoven-Jahr 2020, das bereits im Dezember eröffnet wurde und nun also mit der charakteristischen Jahreszahl mit der doppelten 20 erreicht wurde. Der Blick des Giganten ist nicht das einzige Werk, das die Lackaffen in Bonn zu dem Komponisten angefertigt haben. Ein weiteres, noch sehr viel Größeres ist an der Siegburger Straße und damit in Bonn Beuel entstanden. Dort hat das Künstlerteam Lackaffen an einem ansonsten unscheinbaren Wohnhaus ein riesiges Wandbild geschaffen, das im farbenfrohen Stil ein bekanntes zeitgenössisches Porträt des Komponisten wiedergibt. Das Gemälde aus dem 19. Jahrhundert stammt von Joseph Karl Stieler und ist im Beethovenhaus in Bonn zu besichtigen. Auch das große Augenpaar an der Kölnstraße bezieht sich auf das ikonische Gemälde, und somit ist auch dort trotz des reduzierten Ausschnitts die dargestellte Person sofort zu erkennen.

Streetart in Bonn: Portrait Beethoven
Beethoven in den Schatten stellen – das versucht wohl dieser Baum, aber auch er vermag es nicht. Porträt des großen Komponisten auf einer Hauswand an der Siegburger Straße 187 in Bonn Beuel, ebenfalls im Sommer 2019 erstellt von den Lackaffen. © Foto: Meike Nordmeyer

Besucher der Stadt Bonn, die in der Innenstadt auf Besichtigungstour unterwegs sind, werden an diesem großen Werk auf der Hauswand nicht einfach zufällig vorbeilaufen, dazu ist es zu abgelegen. Auch für einen vorsätzlichen, ausgiebigen Spaziergang ist es dorthin zu weit. Ich bin dafür ein paar Stationen mit der Straßenbahn nach Bonn Beuel gefahren und dann noch ein ganzes Stück gelaufen. Es lässt sich aber auch mit dem Bus, beispielsweise mit der Linie 603 zur Haltestelle Maria-Montessori-Allee dorthin fahren. Während ich dort das Haus fotografierte, trafen auch zwei Fahrradfahrer ein, die offenbar eigens dorthin geradelt sind, um Fotos von der besonderen Wandgestaltung zu machen.

Streetart: Beethoven an der Bahnstrecke
Direkt an der Bahnstrecke kurz vor dem Hauptbahnhof – großflächige Streetart zeigt das Wirken von Beethoven in Bonn. Eine bereits 2017 entstandene Arbeit von Aphe am Bahnübergang Weberstraße, am Haus mit der Nummer 52. © Foto: Meike Nordmeyer

Ein weiteres großflächiges Stück Streetart, das Ludwig van Beethovens Wirken in der Stadt auf feine Weise thematisiert, ist in der Nähe des Bonner Hauptbahnhofs zu finden und von daaus schnell zu Fuß zu erreichen. Zu sehen ist auf dem Wandbild der Komponist, wie er an einer durch die Lüfte flatternden Tastatur spielt. Er scheint ganz versunken zu sein und ersinnt wohl gerade neue Werke und Tonfolgen. Die Häuser hinter ihm wirken ebenfalls ganz beschwingt und beflügelt von den neuen Klängen des großen Meisters. Dieses schöne Mural hat der Künstler Aphe alias Sven Oliver Hollatz bereits 2017 am Bahnübergang Weberstraße geschaffen. Wer mit dem Zug aus der richtigen Richtung anreist und aufmerksam schaut, kann ein Blick auf das Werk erhaschen. Ein kleiner Spaziergang vom Hauptbahnhof dorthin empfiehlt sich auf jeden Fall, um das Stück nochmal ganz in Ruhe anschauen zu können.

Ludwig van Beethoven im Portrait
Ein Porträt Ludwig van Beethovens, Streetart nach einem bekannten Gemälde aus dem 19. Jahrhundert. Das Stück Streetart findet sich am Eingang einer Unterführung an der Brüdergasse in Bonn. Es ist schon seit einigen Jahren dort zu sehen, ich habe es bereits im Jahr 2013 fotografiert. © Foto: Meike Nordmeyer

Als ein Klassiker in der Stadt darf wohl schon das Porträt von Beethoven am Eingang der Unterführung an der Brüdergasse gelten. Diese Streetart-Variante des historischen Gemäldes ist schon seit einigen Jahren dort zu sehen. Ich habe es bereits im Jahr 2013 fotografiert. Als ich jetzt im Herbst die Aufnahmen der neuen Werke der Lackaffen erstellte, habe ich auch nochmals dieses Bild an der Brüdergasse aufgesucht und erneut fotografiert. Es erfreute mich, dass es dort noch erhalten ist. Doch es ist auch deutlich zu sehen, dass es dort schon länger besteht und somit schon einige Verunzierungen und Verwitterungen erlitten hat. Daher zeige ich hier das Foto von 2013 und damit das noch recht frische Bild.

Diese vier großen Streetart-Stücke zu Beethoven machen den Komponisten präsent in den Straßen der Stadt. Sicherlich gibt es auch noch weitere zu ihm zu finden. Klar ist damit auf jeden Fall: Die Stadt ist, was Streetart angeht, gut aufgestellt für das Beethoven-Jahr 2020. Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto „Beethoven neu entdecken“, und dazu passt die Gestaltung von Streetart auf jeden Fall besonders gut.

Beethoven-Ampel in Bonn
Die Zeichen stehen schon lange auf Grün für das Beethoven-Jahr in Bonn. Nun hat es endlich begonnen. © Foto: Meike Nordmeyer

Einen unweigerlichen Hingucker bilden auch die Ampeln, die bei grünem Licht das Konterfei des Komponisten zeigen. Sie sind schon seit einiger Zeit am verkehrstechnisch zentralen Bertha-von-Suttner-Platz zu finden. Denn nach langer Vorbereitungszeit stehen die Zeichen schon lange auf Grün für das Beethoven-Jahr. Nun hat es also endlich begonnen und die Musikliebhaber in aller Welt blicken mit Spannung auf das vielseitige Programm. Es umfasst deutschlandweit mehr als 300 Projekte und tausende Veranstaltungen. Das Zentrum des Geschehens ist dabei Bonn als die Geburtsstadt des Komponisten, so heißt es auf der Webseite des Jubiläumsjahrs, das griffig mit dem Kürzel BTHVN2020 benannt ist.

Hier ist die Terminübersicht des Beethoven-Jubiläumsjahrs zu finden.

____________________

Mehr über das Künstlerteam Lackaffen erfahren

Außerdem lesen:
Beethoven in Bonn erleben – Besuch im Beethovenhaus
Beethoven als „Hirnbesitzer“ in Tirol

Die Fotos von der Beethoven-Streetart in Bonn und der Ampel mit dem Konterfei des Komponisten habe ich an einem Wochenende im Oktober 2019 erstellt, an dem ich an der Jahreshauptversammlung 2019 der Vereinigung deutscher Reisejournalisten (VDRJ) teilnahm, die auf Einladung der Tourismus & Congress GmbH – Region Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler im BaseCamp Bonn stattfand. Die beiden Übernachtungen im Bonnox Hotel habe ich selbst finanziert. Das Stück Streetart an der Brüdergasse habe ich bereits im Jahr 2013 bei einem privaten Besuch in Bonn fotografiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.