Zum Welttag des Buches: kleine Strandbibliothek in De Haan

Strandbibliothek
Sehnsuchtsort: kleine Bibliothek am Strand von De Haan an der flämischen Küste © Foto: Meike Nordmeyer

Ein Reisefoto zum Welttag des Buches – da fällt mir sofort dieses Bild ein, das ich auf einer Recherchereise nach Flandern am Strand von De Haan gemacht habe. Diese kleine Strandbibliothek im Sand ist einfach klasse – eine tolle Idee, ein gelungener Service. Denn Lesen am Strand, das Wellenrauschen im Ohr, die Füße im Sand – das ist etwas Wunderbares. So manchen Urlaubenden kann dabei schnell mal der Lesestoff ausgehen. Da ist es eine schöne Sache, sich vor Ort einfach etwas ausleihen zu können und sich dabei zu neuer, vielleicht ja auch zu ganz überraschender Lektüre anregen zu lassen. Dafür ist eine Bibliothek immer gut. Und die ein oder andere neugierige Person kommt so vielleicht auch ganz spontan und unerwartet dazu, in ein Buch zu schauen. Das kleine Kind mit dem rosafarbenen Sonnenhut, das noch in Windeln steckt, scheint sich jedenfalls schon sehr für das kleine Holzhaus mit den vielen Büchern zu interessieren.

Als ich dieses Foto am flämischen Nordseestrand im Sommer 2019 aufnahm, ahnte ich noch nicht, dass ich im Frühjahr 2022 eine feste Stelle in einer Bibliothek antreten würde. Seit 1. März bin ich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadtbibliothek Wuppertal zuständig und freue mich riesig über diese spannende Aufgabe in meiner Heimatstadt. Was als weiterer Glücksfall hinzukommt: Von meiner Wohnung am Ölberg in Wuppertal geht es für mich nur 102 Stufen die Treppe mit dem schönen Namen Tippen-Tappen-Tönchen hinunter und dazu kommen insgesamt lediglich 414 Schritte, dann stehe ich vor der Eingangstür der Zentralbibliothek in Elberfeld, in der sich nun mein Büro in der 3. Etage befindet. So nah – das ist perfekt.

Und doch gibt es da diesen einen Arbeitsort, an den ich mich zumindest in den Sommermonaten hin und wieder mal hinträumen mag, und das ist diese kleine Strandbibliothek. Denn mich zwickt immer die Sehnsucht nach dem Meer und es ist einfach, wie es ist: Life is better at the beach. Zum Welttag des Buches wollte ich hier jedenfalls diesen besonders reizvollen Ort für alle Bücherliebhaber*innen zeigen.

___________

Zu der Reise nach De Haan und Blankenberge bin ich von Visit Flanders eingeladen worden. Im Rahmen dieser Einladung habe ich in De Haan im Grand Hotel Belle Vue gewohnt.

Zum Weiterlesen
Die Belle Epoque an der flämischen Küste – De Haan und Blankenberge

Mehr Geschichten von Strand und Meer – ein kleine Artikelliste zum Stöbern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.