Große Leckereien – Streetart in Wuppertal

Streetart in Wuppertal

Große Leckereien – das Bildermosaik aus der Reihe mymeilengram zeigt diesmal neun Fotos von Streetart in Wuppertal Barmen. © Fotos: Meike Nordmeyer

Da lehnt eine Waffel an der Wand, ein Butterkeks, ein Eis und eine Erdbeere stehen in der Fußgängerzone herum. Riesengroß sind die Leckereien, und plastisch sehen sie aus. Die Streetart-Künstler Martin Heuwold (Megx) und Ognjen Pavic haben im Zentrum von Barmen, einem Stadtteil von Wuppertal, mittlerweile insgesamt 22 Stromkästen bemalt.

Ich liebe kreative Streetart und kann mich an den Leckereien in der Fußgängerzone immer wieder erfreuen. Vor Kurzem entdeckte ich in einer Seitenstraße neu hinzugekommene Objekte: eine Melone und eine Schaumwaffel mit Schokoladenüberzug an beiden Enden. Die längliche Süßigkeit erinnert mich an die Kindertage. Da war eine solche Waffel heiß begehrt, weil sie so toll aussieht. Besonders gut geschmeckt hat sie jedoch nicht. Was war das für eine Enttäuschung, als ich in eine hineinbiss. Ich fand sie viel zu klebrig und pappig. Wie sie nun so groß in Barmen an der Wand lehnt, macht sie aber wirklich was her. Nicht weit davon entfernt steht auch eine Ananas und ein Kürbis. Als ich die vier neuen Objekte entdeckte, habe ich mich entschlossen, ein paar Bilder von den bunten Stromkästen zusammenzustellen und auf meinem Blog zu präsentieren. Denn ich bringe hier immer wieder Fotos von Streetart aus nahen und fernen Orten, die ich bereise. Warum nicht mal wieder Streetart aus meiner Heimatstadt zeigen.

Wenn ihr also mal in Wuppertal seid und natürlich eine Fahrt mit der Schwebebahn unternehmt – denn das ist ja ein Muss – dann steigt doch einfach mal im Stadtteil Barmen am Alten Markt aus und lauft durch die Fußgängerzone. Das Hauptstück davon heißt Werth, dort stehen die meisten der verzierten Stromkästen. Einige sind aber auch in den Nebenstraßen zu entdecken, wie beispielsweise in der Schuchhardstraße. Die vier erst kürzlich bemalten Teile finden sich in der Straße Beckmannshof. Eis, Schokolade, Kuchen, Waffeln und Obst sind dabei, aber auch ein Stück Käse. Na klar, das passt ja auch gut zum Obst, wie zum Beispiel zu den Weintrauben, die auch zu entdecken sind.

Mehr Streetart in Wuppertal zeige ich in diesen Beiträgen:
Himmelseisenbahn – die Schwebebahn von Wuppertal
Wenn der Hase Zähne zeigt – Streetart in Wuppertal

Merken

Merken

Merken

Zum Weiterlesen

Meike Nordmeyer

Über Meike Nordmeyer

Hier bloggt Meike Nordmeyer, freie Journalistin aus Wuppertal. Auf ihrem Reiseblog meikemeilen schreibt sie über ihre Reisen rund um die Welt, und ihre liebsten Themen sind dabei Kultur und Genuss.
Dieser Beitrag wurde unter mymeilengram, Streetart, Wuppertal abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Große Leckereien – Streetart in Wuppertal

  1. Lecker! Gut, dass ich nicht in Wuppertal wohne, ich würde glatt reinbeißen.

  2. Die Liste für einen Wuppertal-Besuch wird immer länger… Schwebebahn fahren, Waffeln essen… äh… anschauen. Tolle Skulpturen, die schauen wirklich lustig aus! Weißt Du, wie viele Leute sich hier schon die Zähne ausgebissen haben? ;-)

  3. Isa sagt:

    Hallo Meike,
    Manchmal liegt das Gute direkt vor der Haustür. Ich habe auch heute einen Beitrag veröffentlicht, wo es um ein Straßenkunstfest nicht allzu weit entfernt um meinen Heimatort geht. Obwohl wir Fernwehsüchtigen wohl immer lieber in der Ferne suchen, gibt es doch im näheren Umkreis auch die eine oder andere sehenswerte Attraktion. Die bemalten Stromkästen sehen echt toll aus, fast wie real! :)
    Liebe Grüße, Isa

  4. Pingback: Ein Nachmittag im Wuppertaler Zoo - Teilzeitreisender.de

  5. Pingback: Auf Kaisers Spuren - eine Zeit(Reise) durch Wuppertal - Teilzeitreisender.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.